Archive for the Fazit Category

Abschluss

Posted in Fazit with tags , , , on 14. März 2010 by Zoe

Wie unser allgemeines gemeinsames Fazit gezeigt hat, sind SM sehr geeignet um SMM zu betreiben. Zurück zu unserer Ausgangsfrage jedoch:

Bietet sich SMM als Wissensverteilung an? (“Management von Wissen und Meinungsbildung bei Social Media Marketing”)

Wie ich ausführlich auf meinem Blog erarbeietet habe, bin ich davon überzeugt, dass eine Wissensverbreitung über Social Media Plattformen durchaus möglich und von Vorteil ist. Gerade bei jüngeren Zielgruppen bietet SMM große Möglichkeiten, sowie im internationalen Vergleich und für NGOs.

Daher würde ich empfehlen, durchaus eine Wissensverteilung über SMM anzustreben.

Advertisements

gemeinsames Fazit

Posted in Fazit on 14. März 2010 by Zoe

Facebook

  • ideal für NGOs und große, internationale Firmen
  • bietet zahlreiche Möglichkeiten für SMM, auch neben den üblichen Profilen und/oder Gruppen
  • hat den Vorteil sowohl durch aktive Anfrage, als auch durch passives Aufmerksammachen Kommunikationspartner zu erreichen
  • sollte auf den Dialog ausgerichtet sein („zweiseitige Kommunikation“)

StudiVZ

  • SMM hauptsächlich über Edelgruppen und Profile möglich
  • Werbung ist zielgruppenspezifisch möglich…muss aber nicht
  • SMM bei kleineren Communities könnte erfolgreicher sein…da man auf kleinere Masse konkreter eingehen könnte
  • noch nicht so weit was SMM angeht wie Facebook

Twitter

  • Twitter vereint Marketing und Kundenbindung
  • direktes und unmittelbares Feedback
  • retweet = mächtigste Funktion auf Twitter
  • allein für SMM nicht ausreichend

Xing

  • Nutzung kostenpflichtig (dann ohne Werbung)
  • Zielgruppe: Geschäftsleute/Absolventen (aktuell: 8,31 Mill., jeder Zehnte zahlt)
  • Extra Unternehmensprofile möglich inkl. Nachrichten,
  • Stellenausschreibungen, Angestelltenprofile und Rekrutierungsprofile für
  • Personaler, Bereitstellung von Apps
  • Werbung für Unternehmen zB durch Events oder Best Offers (Angebote
  • exklusiv für Xingler)
  • Konzentration auf Bewerbung und Ausschreibung, Businesskontakte, direkter
  • Kontakt mit Geschäftsleuten, Planung von Events
  • SSM über Gruppen, Nachrichten und Einladungen, sichtbare Kontakte

Allgemeines Fazit:

  • beachten der Zielgruppe bei Wahl von Netzwerken!
  • für SMM sollte man auf jeden Fall eine Kombination aus verschiedenen Plattformen nutzen
  • eine Verknüpfung mehrerer SMM-Tools ist empfehlenswert, um die konkrete Zielgruppe zu erreichen, eine Angepasstheit zu entwickeln und alle Dialogmöglichkeiten offen zu haben
  • Kombination von Portalen sinnvoll (Bsp: StudiVZ hängt Facebook noch sehr nach)
  • Abhängig von Zielgruppe, Information und Zahlungsbereitschaft

Fazit für facebook

Posted in Fazit on 13. März 2010 by Zoe

Facebook bietet zahlreiche Möglichkeiten für SMM. Im Vergleich zu anderen Social Media Plattformen bietet es breitere und vielseitigere Nutzungsmöglichkeiten. Facebook ist besonders für NGOs und große, internationale Firmen ideal, bietet jedoch auch dem einzelnen Nutzer (Selbstständiger, Freischaffender, Nebenberufler,…) zahlreiche Möglichkeiten.

Zum Großteil ist Marketing auf facebook kostenlos. Eine zielgruppenspezifische Auswahl der User ist gegen Gebühren möglich, ebenso wie Feedbackstatistiken und strategische Erfolgskontrollen.

Durch die Erstellung von Profil-, Firmen- und Eventseiten, sowie –gruppen wird den facebook-Usern die Möglichkeit geboten aktiv in Dialog zu treten. Zusätzlich dazu wird auch der passive Weg aufgezeigt, indem dem User Apps, Messages oder Friends angeboten/gezeigt werden, sodass der User die Möglichkeit zu einer Reaktion hat. Dadurch kommt man den Usern stark entgegen und kann sich individueller auf ihre Gewohnheiten und Belieben einstellen.

Prinzipiell sind facebook-SMM-Möglichkeiten auf den Dialog ausgerichtet, das heißt es soll eine zweiseitige Kommunikation geführt werden. Dies führt dazu, dass die Kommunikator- und Rezipientenrolle wechselt, sowie Verbesserungen der Produkte und Kampagnen durch den direkten Zielgruppenkontakt erst möglich werden.

Daher mein allg. Fazit zu SMM:

– eine Verknüpfung mehrerer SMM-Tools ist empfehlenswert, um die konkrete Zielgruppe zu erreichen, eine Angepasstheit zu entwickeln und alle Dialogmöglichkeiten offen zu haben

– zusätzlich bietet sich eine Verknüpfung mehrerer SM-Plattformen an, um idealer auf die individuellen Bedürfnisse der Rezipienten einzugehen